So dosieren Sie die Bachblüten richtig

Bachblüten dosierenEifersucht, übertriebene Sorgen um Familienmitglieder, extreme Anhänglichkeit, undefinierbare Ängste. Diese und weitere Leiden lassen sich mit Bachblüten häufig in den Griff bekommen. Nicht zuletzt aufgrund ihres ausgleichenden und gleichzeitig nebenwirkungsfreien Einflusses auf den Gemütszustand sind Bachblüten zu einem verbreiteten und beliebten Heilmittel geworden. Die richtige Bachblüten Dosierung ist dabei denkbar einfach: Im Normalfall soll man als Erwachsener vier Tropfen von den jeweiligen Blütenessenzen in ein Glas Wasser geben und das Wasser aus dem Glas schluckweise trinken. Die Einnahme sollte in der Regel drei Mal am Tag vorgenommen werden. Im ernsten Akutfall ist allerdings auch eine Einnahme alle fünfzehn Minuten möglich.  Dabei ist ein Überdosierung nicht möglich.

Handelt es sich bei der Ursache für die Einnahme der Bachblüten um eine charakterliche Schwäche, wie beispielsweise einen extremen Ordnungswahn, so kann die Bachblüten Dosierung auch langfristig erfolgen. Bei Kindern mit einem Körpergewicht von unter 35 kg ist eine Bachblüten Dosierung von 3 x 2 Tropfen pro Tag üblich. Sollten Sie Bedenken hinsichtlich des (minimalen) Alkoholgehalts haben, stehen Ihnen alternativ auch Bachblüten Globuli oder alkoholfreie Bachblüten zur Auswahl.

Dauer der Therapie

Üblicherweise stellt sich eine Verbesserung des Zustands im Rahmen einer Therapie mit Bachblüten recht schnell ein. So können Sie die Einnahme beenden, sobald Sie das Gefühl haben, die Bachblüten nicht weiter zu benötigen. Sollten Sie jedoch nach mehreren Tagen der Einnahme gemäß der oben beschriebenen Bachblüten Dosierung keine Veränderung zum Positiven bemerken, sollte die Wahl der Bachblüte überdacht werden. So stehen beispielsweise 5 unterschiedliche Blütenessenzen zur Auswahl, wenn es sich bei den Beschwerden um Ängste unterschiedlicher Art handelt. Obwohl die Bachblüten problemlos untereinander kombiniert werden können und Wechselwirkungen nicht zu erwarten sind, ist es nicht sinnvoll, sich eine Mischung der verschiedensten Blüten “auf gut Glück” zusammenzustellen. Es gilt bei der Therapie mit Bachblüten in erster Linie, den Gemütszustand eindeutig zu definieren, um dann die am besten geeignete Essenz zu finden. Danach ist es häufig nur eine Frage der Zeit, bis die innerliche Blockade gelöst und ein inneres Gleichgewicht wiederhergestellt wird.

Übrigens: Bachblüten sind nicht verschreibungspflichtig und können auf Amazon gekauft werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.