Bachblüten und andere natürliche Mittel gegen Hautprobleme

Schöne HautSind Sie auch der Meinung, dass die Haut Spiegel unserer Seele ist? Vieles deutet darauf hin. So ist auch die Bachblütentherapie, die ja den Einfluss in Blüten geladener Energie auf die Psyche des Menschen propagiert, bei der Behandlung mancher Hautprobleme im Einsatz.

Bachblüten für eine gesunde Haut

Da die 38 Original-Bachblüten bekanntlich nach Gemütszuständen ausgewählt und eingeteilt sind, spielen diese auch bei der Auswahl von “Haut-Bachblüten” eine Rolle. Gefühle wie Aggression, Angst und Ungeduld oder aber Gefühle einer äußeren und inneren Verschmutzung stehen hinter dem Einsatz der Bachblüten bei Hauterkrankungen.

Dazu gehören die fünf Bachblüten aus Original Dr. Bach Notfall Globuli und -Creme sowie Crab Apple (Holzapfel) und Impatiens (Drüsentragendes Springkraut). Bei plötzlich auftretenden Ausschlägen, Eiterungen, Hautunreinheiten und Juckreiz kommen diese Bachblüten zum Einsatz.

Viele unterschiedliche Hautprobleme erfordern vielfältige Behandlungen

Hautprobleme gibt es sehr viele und alle haben unterschiedliche Ursachen. Es gibt aber erfreulicherweise allerlei einfache Möglichkeiten, bei Hauterkrankungen Beschwerden zu lindern oder zu beheben. Das beginnt mit dem altbewährten Kamillendampfbad, das vor allem entzündungshemmend, porenöffnend und reinigend wirkt (z. B. bei Akne und Pickeln hilfreich). Wohltuend für gereizte und gerötete Haut sind auch Heilerde-Gesichtsmasken, zum Beispiel nach einem Kamillenbad. Gute Dienste können auch Aloe Vera, Gurkenschalen- oder Honigmasken leisten. Ein Haferstroh-Bad empfiehlt sich bei Ekzemen.

Frischer Gurkensaft soll porenreinigend als Gesichtswasser wirksam sein. Bestrahlung mit einer UV-Rotlichtlampe, viel Flüssigkeit (ca. 2 Liter täglich), genügend erholsamer Schlaf (6 – 8 Stunden täglich), viel frische Luft und ausgewogene Ernährung wirken sich ebenfalls positiv auf leicht geschädigte Haut aus.

Zur Ernährung gehört übrigens auch eine ausreichende Zufuhr für die Haut wichtiger Vitamine. Dazu gehören Vitamin A (Fisch, Käse, Karotten), Vitamin-B-Komplex, z.B. Vitamin B12 (Fleisch, Hülsenfrüchte), Vitamin C (Beeren, Orange, Zitrone) und die Vitamine E und F (pflanzliche Öle, Nüsse). Alle diese Vitamine können Sie in diesem Shop günstig kaufen.

Auch Schüssler-Salze können der Haut helfen

Mineralsalze erfüllen nach den Therapievorstellungen von Dr. Schüssler wichtige Funktionen im menschlichen Körper. Diese sogenannten Funktionssalze können bei entsprechender Zufuhr Defizite bei der Ernährung ausgleichen und so zur Selbstheilung bei Erkrankungen anregen.

Auch bei der Behandlung diverser Hautprobleme gibt es die entsprechenden Salze. Das Schüssler-Salz Nr. 1, Calcium Fluoratum D 12, unterstützt speziell bei Hautproblemen und beeinflusst das Bindegewebe günstig. Mit der Nr. 8, Natrium Chloratum D 6, lassen sich Hautprobleme, die mit dem Flüssigkeits-Haushalt zu tun haben, positiv beeinflussen. Silicea (Kieselsäure), das Schüssler-Salz Nr. 11 in der Potenz D12, wird als “Haupt-Haut- Schüssler-Salz” gehandelt und vor allem auch als Salbe oder in Kombination mit 1 und 8 gern eingesetzt. Alle gerade erwähnten Schüssler Salze können Sie in diesem Shop erwerben.

Regelmäßige Pflege ist sehr wichtig

Wenn die Hautprobleme gelindert oder geheilt sind, ist es sehr wichtig, die Haut regelmäßig zu pflegen, um neuerliche Probleme zu vermeiden. Sie sollten Ihre Haut gründlich reinigen, um z. B. Make up-Reste zu entfernen. Auch wertvolle ätherische Öle und Pflegecremes, z. B. der Marke Tautropfen, gehören zur Hautpflege. Besonders bei sehr trockener Haut sollten Sie Pflegeprodukte wählen, die der Haut Feuchtigkeit geben. Und auch im Winter ist es wichtig, die Haut vor der Kälte zu schützen, um Irritationen zu verhindern. Weiterführende Informationen über die Haut und Ihre Pflege finden Sie hier.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.